Kostenloser Versand in Griechenland für Bestellungen ab € 20

cart icon
0
 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
DE

5 Minuten DaF

Bei der am häufigsten abgelegten DaF-Prüfung ist der Schwierigkeitsgrad für Jugendliche und Erwachsene gleich hoch.

Auf die heiß diskutierte Frage nach dem Schlüssel zum Erfolg bei der vom ÖSD und dem Goethe-Institut gemeinsam organisierten Prüfung für das Zertifikat B1 gibt es eine denkbar einfache Antwort: Ausreichende, umfassende, niveauadäquate Vorbereitung.

 

von Spiros Koukidis

 

5minDaF LOGO1

b1

Nach abgeschlossenem Niveau A2 muss man sich als Lernende(r) und Lehrende(r) als Erstes damit abfinden, dass die nächste Prüfung wesentlich anspruchsvoller ist. Wer sich zu dieser modularen Prüfung anmeldet, muss in allen vier Fertigkeiten das erforderliche Niveau erreicht haben. Das spiegelt sich klar und deutlich in den Ergebnissen wider: Sehr gut vorbereitete Kandidat(inn)en bestehen fast immer, weniger gut vorbereitete Kandidat(inn)en fallen in der Regel durch.

Doch lassen Sie uns der Sache auf den Grund gehen: Die Prüfung besteht aus zwei rezeptiven (Lesen + Hören) und zwei produktiven (Schreiben + Sprechen) Modulen. Rein theoretisch sind die rezeptiven Teile für die Lernenden leichter zu meistern als die produktiven, aber bei der Prüfung werden sehr oft Defizite sichtbar, die auf nicht ausreichenden und nicht niveauadäquaten Kontakt mit Lese- und Hörtexten im Unterricht, also noch vor der Prüfung, zurückzuführen sind. Parallel zur Lernstoffvermittlung brauchen die Lernenden außerdem sprachliche Anreize aus anderen, z. B. multimedialen Quellen. Der Gebrauch der Sprache im Umgang mit Kurskamerad(inn)n und Lehrenden und auch Kontakt mit der deutschen Kultur und dem Alltag in deutschsprachigen Ländern sind absolutes Muss.

Anders betrachtet besteht die Prüfung aus Modulen, in denen die Leistung der Kandidat(inn)en elektronisch ausgewertet wird – das sind die rezeptiven Teile – und Modulen, die manuell, d. h. von Prüfer(inn)en bewertet werden – das sind die produktiven Teile der Prüfung. Im ersteren Fall kann es keinen Zweifel darüber geben, was richtig und was falsch ist, und den Kandidat(inn)en steht auch das Gesetz der Wahrscheinlichkeit zur Seite. Dagegen funktioniert der menschliche Faktor komplexer, sowohl Lehrende als auch Prüfende bewerten meistens „freundlicher“ als eine Maschine, so könnte man – zumindest teilweise – den relativ großen Abstand zwischen rezeptiven und produktiven Modulen bei den Ergebnissen erklären.

Zusammenfassend kann man den Lehrenden nur raten, ihren Unterricht didaktisch methodisch der Klassenstärke, der Homogenität des Kurses und dem Alter der Kursteilnehmer(innen) anzupassen, dafür zu sorgen, dass keine Lücken im zu vermittelnden Lernstoff entstehen (dabei spielt es eine extrem wichtige Rolle, dass den Kursen die erforderliche Anzahl an Unterrichtsstunden zur Verfügung steht, denn bei Jugendlichen haben Schnellkurse nur sehr selten Erfolg und eine Kürzung des erforderlichen Unterrichtsumfangs - egal aus welchem Grund - führt zu Problemen), und nicht zuletzt eine prüfungsvorbereitende Komponente auszuwählen, die eventuell vorhandene Lücken schließt, vor allem aber das tatsächliche Niveau der Prüfung widerspiegelt. Möglichst viele oder gar nur Modelltests zu behandeln, ist, wie die Erfahrung zeigt, nicht der sichere Weg.

Der eingangs erwähnte Schlüssel zum Erfolg ist also, behutsam vorzugehen und die Schritte genau zu planen und durchzuführen: die Lernenden motivieren, die Sprache aktiv und auch außerhalb des Unterrichts zu gebrauchen – den Lernstoff systematisch und stressfrei vermitteln – prüfungsadäquate Materialien verwenden. Macht man das, dann kann nichts schiefgehen, die Lernenden werden den Unterricht und die Sprache lieben und sich ohne Zögern dazu entscheiden, weiter zu lernen und das nächste Ziel ins Visier zu fassen.

 

Prüfungsvorbereitung für Erwachsene: Werkstatt B1

Prüfungsvorbereitung für Jugendliche: Arena B1 (erscheint im Juni 2019)

Immer mehr, immer besser!

auch interessant

9789608261662
Werkstatt B1: Lehrbuch
Werkstatt (B1, B2)
ISBN:978-960-8261-66-2
26,92 €
arena cover Β1 FRONTS LHB 150rgb1
Arena B1: Lehrerausgabe
Arena (A1, A2, B1, B2)
ISBN:978-960-8261-86-0
26,91 €
9789608261761
HÖR-Manager: Buch mit mp3-CD:
HÖR-Manager
ISBN:978-960-8261-76-1
21,51 €

Ihr Konto als „LehrerIn“ wird innerhalb eines Tages aktiviert, nachdem Ihre Daten in unserer Kundenliste überprüft sind. Wenn Sie uns nicht schon Ihre Lehrerlaubnis oder Ihr Germanistikdiplom zugeschickt haben, laden Sie es hier hoch oder schicken Sie es an info@praxis.gr.

Die Aktivierung des Kontos „Fremdsprachenschule“ findet innerhalb eines Tages statt, nachdem Ihre Daten in unserer Kundenliste überprüft sind.