Kostenloser Versand in Griechenland für Bestellungen ab € 20

cart icon
0
 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.
DE

5 Minuten DaF

Die Wahl der geeigneten Lehrwerksreihe und des Zusatzmaterials für den Unterricht ist eine Sache, der man oft nicht die nötige Beachtung schenkt, was aber häufig zu Schwierigkeiten und Problemen führen kann.

 

von Vangelis Koukidis

 

 5minDaF LOGO1

Das bedeutet natürlich nicht, dass ein richtiges Lehrwerk oder ein gutes Grammatikbuch ausreicht, um einen interessanten Unterricht mit den erwünschten Ergebnissen zu gestalten. Die zwei wichtigsten Faktoren für einen effektiven Unterricht sind sicherlich einerseits die Lehrenden, die ihre Arbeit kennen müssen (auch wenn sie keine große Erfahrung haben, man wird ja nicht erfahren geboren), Liebe für die Lehrtätigkeit zeigen und Lust haben Neues auszuprobieren und andererseits die Lernenden, die Willen und Motivation zum Lernen haben sollten.

Fangen wir also mit dem Lernenden an. Die Faktoren, die mehr oder weniger seinen Wissensstand, aber auch sein Lernpotenzial beeinflussen, sind folgende:

1. Wie alt ist der/die Lernende?
2. Welchen Wissensstand hat er/sie?
3. Hat er/sie schon einmal Deutsch gelernt?
     i. Wann war das letzte Mal?
     ii. Hat der Unterricht in einer Klasse stattgefunden oder war es Privatunterricht? 
     iii. Welche Lernmaterialien wurden damals eingesetzt?
     iv. Wurden ausreichende Stunden für das Niveau gemacht?
     v. Wurde eine Sprachprüfung abgelegt und eventuell bestanden?
4. Wie lange ist es her, seitdem der/die Lernende mit dem Deutschlernen aufgehört hat? 
     i Hatte er/sie in diesem Zeitraum Kontakt zur Sprache? 
5. Aus welchem Grund möchte er/sie Deutsch lernen? Welches Ziel wird angestrebt?
6. In welchem Zeitraum muss das Ziel erreicht werden?
7. Ist er/sie berufstätig, hat er/sie Familie, wie voll ist sein/ihr Programm, und wird er/sie Zeit zum Lernen haben?

lehrwerkauswaehlenAll diese Aspekte spielen beim Erstellen des Lerner-Profils eine Rolle, und jedem dieser Aspekte wird eine eigene Bedeutung zugemessen. Das ist natürlich beim Einzelunterricht wichtiger, sollte aber auch in einem Klassenunterricht berücksichtigt werden, in dem es etwas anders funktioniert. Da man das Ziel des Klassenunterrichts kennt, wählt man das Lehrmaterial aus, mit dem man arbeiten möchte, um das gesetzte Ziel zu erreichen und passt es individuell an die Besonderheiten jedes/r Schülers/Schülerin an, das bedeutet zum Beispiel mehr Hilfe für schwache SchülerInnen oder Zusatzmaterial für sehr starke SchülerInnen usw. Hier ist nicht die Rede von Firmenkursen, mit denen man wie mit einem Einzelunterricht umgeht, da die Lernenden meistens einen ähnlichen Hintergrund und das gleiche Ziel haben.

Die Faktoren 1, 2 und 7 sind die wichtigsten für das persönliche Profil der Lerner, da sie wesentliche Informationen über ihr Potenzial liefern. Ein 8-jähriges Kind ist was anderes als ein 12-jähriges, ein erwachsener Unistudent hat andere Merkmale als ein erwachsener Berufstätiger mit Familie, und ein Erwachsener mit einem Hauptschulabschluss und einem handwerklichen Beruf ist wieder eine andere Geschichte.

Die Faktoren 5 und 6 ergänzen das persönliche Profil der Lerner, denn sie zeigen einerseits, wie schnell man im Unterricht arbeiten kann und andererseits, ob es bestimmte Anforderungen gibt, die man erfüllen muss wie zum Beispiel die Beherrschung der Fachterminologie eines Berufes. Die Faktoren 3 und 4 sind interessant in Fällen, in denen die Lerner schon eine „Vergangenheit“ mit der deutschen Sprache haben, eine Tatsache, die berücksichtigt werden muss, damit man die erwünschten Ergebnisse erzielt. Diesbezüglich können Sie den 5 Minuten DaF Beitrag „Wie sind „Quereinsteiger“ und Lerner, die das Deutschlernen nach jahrelanger Pause wieder aufnehmen, richtig zu behandeln?“ lesen.

Damit die Denkweise verständlich wird, hier ein paar konkrete Beispiele:

A. Ein 6 bis 8-jähriges Kind (andere Informationen braucht man nicht, außer wenn das Kind, auch nur zum Teil, in einem deutschsprachigen Umfeld aufgewachsen ist, dann ist die Rede von DaZ). Das Beste, was man hier machen kann, ist mit ein oder zwei Stunden wöchentlich, das Kind spielend in Kontakt mit der Sprache zu bringen. Mit systematischer Grammatikvermittlung sollte man besser warten, bis das Kind etwas älter wird. Man kann unter Umständen sein Spielzeug oder Bastelarbeiten benutzen, und ein Lehrbuch wie Bruno und ich idealerweise kombiniert mit den ABC-Detektiven

B. Studenten zwischen 18 und 25 lernen Deutsch ohne besonderen Zeitdruck, meistens damit sie die Sprache „einfach in ihrem Lebenslauf haben“. In diesem Fall wählt man ein leichtes Buch aus, das kein besonderes Merkmal hat, und den Unterricht angenehm und problemlos macht, wie Panorama.

C. Junge Erwachsene mit unterschiedlichem Hintergrund (von Universitätsabsolventen bis Menschen, die mit Schwierigkeit die Realschule abgeschlossen haben), Anfänger, die aufgrund einer neuen Arbeitsstelle im Ausland möglichst schnell und gut Deutsch lernen müssen. Hier hat es keinen Sinn ihnen ein Intensiv-Lehrwerk wie studio [express] zu geben, denn so ein Buch verlangt hohe Lernaffinität, das heißt, dass schwächere Lernende Schwierigkeiten damit haben werden. So ist es besser, etwas wie Pluspunkt Deutsch Leben in Deutschland auszuwählen, eine Reihe, die viele Zusatzmaterialien hat – notwendig für schwache SchülerInnen – und überaus kommunikativ ist, da sie für Integrationskurse in Deutschland konzipiert ist, also richtet sie sich an Menschen, die unmittelbar auf Deutsch kommunizieren müssen.

D. Ärzte zwischen 25 und 45, die in den deutschsprachigen Ländern arbeiten wollen und in ihrer Schulzeit vielleicht etwas Deutsch gelernt hatten. Für solche Fälle ist ein passendes Lehrwerk studio [express], ein Buch, das vor allem das schnelle und effektive Lernen im Fokus hat. Der Lernstoff wird „rationsweise“ vermittelt, mit der klaren Anforderung, dass die Lernenden autonom lernen werden, vor allem was die 30 zusätzlichen kostenlosen interaktiven Online-Übungen betrifft. Hierbei handelt es sich um ein anspruchsvolles Buch, wie der Name schon sagt „Express“, ohne weitere Begleitmaterialien wie Videos oder Tests, für einen wirklich schnellen Unterricht.

E. Erwachsene Arbeitnehmerin, die vor fünf Jahren das Zertifikat B1 erworben hat, jetzt weiterlernen möchte und der Einstufungstest ein gutes A1-A2-Niveau, aber ein schwaches B1 zeigt. Da ihr vor allem der Wortschatz Schwierigkeiten bereiten wird, ist ein geeignetes Lehrwerk Weitblick B1+, das einen fließenden Übergang von B1 zu B2 gewährt. Dann kann man mit dem Niveau B2 und Werkstatt B2 weitermachen, indem man parallel zur Prüfungsvorbereitung auch den Lernstoff dieser Stufe insgesamt durchnimmt.

Es gibt wirklich viele Fälle, aber wir sind immer für Sie da, um Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Lehrwerks zu helfen. Außerdem stellen wir Ihnen ein sehr nützliches, kostenloses, automatisiertes Werkzeug zur Verfügung, und zwar den Lehrwerkautomaten, der für Sie entwickelt wurde und Sie schrittweise anhand von verschiedenen Kriterien zur richtigen Auswahl von Lehrwerksreihen führt.

Natürlich gibt es auch andere Aspekte, die man unabhängig vom Lernenden bei der Auswahl eines Buches beachten muss:

lehrwerkauswaehlen2I. Das Alter der Lehrmaterialien ist wichtig. Im Moment liegt es im Trend, dass man ungefähr alle fünf Jahre seine Lehrwerke erneuert, ohne dass das bedeutet, dass ein Buch, das vor sieben, neun oder elf Jahren veröffentlicht wurde, jetzt total ungeeignet ist. Vor allem bei Lehrwerken für Anfänger ist das Alter der Bücher bedeutend, da der erste Kontakt mit der Sprache möglichst angenehm sein sollte, mithilfe von modernen Lerninhalten und der Nutzung von aktuellen Lerntechnologien. Für die fortgeschrittenen Niveaus können auch ältere Bücher genutzt werden, denn wenn deren Texte sorgfältig ausgewählt wurden, bleiben sie interessant und man kann auch anhand von solchen Büchern einen effektiven Unterricht gestalten.

II. Grammatik ist zwar wichtig, aber man sollte darauf achten, nicht damit zu übertreiben. Die modernen Lehrwerke vermitteln den größten Teil der Grammatik und entsprechendes Zusatzmaterial wie Γερμανική Γραμματική και Συντακτικό / Die große deutsche Lernergrammatik und Das große deutsche Übungsbuch sollten bestimmte Lerner bekommen, das heißt keine Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren, keine absoluten Anfänger gleich am Anfang des Unterrichts, keine Lerner, bei denen es klare Lernschwierigkeiten gibt und sogar die Muttersprache an sich Probleme bereitet.

III. Bevor man mit der Fachterminologie beginnt, müssen die Interessenten zuerst Grundkenntnisse in der deutschen Sprache erwerben. Wie soll man Medizinterminologie lehren, wenn die Lernenden nicht mindestens auf dem Niveau B1 sind? Was sollen sie damit, wenn sie nicht ein paar richtige Sätze bilden können? Was soll ein/eine LernerIn mit Juraterminologie anfangen, wenn er/sie Deutsch nicht auf B2-Niveau beherrscht? Die Jurasprache ist sowohl syntaktisch als auch sinngemäß kompliziert, also ist es quasi sinnlos sie zu lernen, ohne zumindest mittelmäßige Kenntnisse im Deutschen zu haben. Andere Sorten von Fachterminologie –von Zeit zu Zeit wird von uns Terminologie für Casinos, Friseursalons, Elektriker, Schreiner und jede Menge andere Berufe verlangt– können auch nicht immer effektiv beigebracht werden, die jeweiligen Interessenten werden diese ziemlich schnell während der Arbeit lernen, Hauptsache sie haben dafür gesorgt, dass ihre Deutschkenntnisse auf dem, für den jeweiligen Beruf, erforderlichen Niveau sind. Das gilt auch für die Fachterminologie der Ingenieure, da sie von Fachgebiet zu Fachgebiet so unterschiedlich ist, dass jemand, der nicht vom Fach ist, nicht weiterhelfen kann. Natürlich kann man seinen Schülerinnen sagen „schreib 50 oder 100 Wörter und Ausdrücke auf, die wir uns zusammen ansehen können“, damit man sie nicht völlig ohne Hilfe lässt. Ab Niveau B1 kann man allgemeine Berufsterminologie geben, große Auswahl finden Sie auf unserer Website. Spezielle Terminologie kann man auch auf der ausgezeichneten Seite der Bertelsmann Stiftung abrufen. Eine Ausnahme bei dem Ganzen stellt der Bereich des Tourismus dar, weil da Kenntnisse auf A2-Niveau meistens genügen und man schon ab dem ersten Moment mit der Bearbeitung der entsprechenden Begriffe anfangen kann, indem man zum Beispiel Ja, gerne! verwendet.

IV. Das optionale Zusatzmaterial kann für den jeweiligen Unterricht ein hilfreiches Werkzeug sein, um individuelle Schwierigkeiten zu „entschlüsseln“ oder um bestimmte SchülerInnen zu motivieren, deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Auswahl man hat:

- Lektüren aller Arten: leichtzulesen, die junge DaF-Bibliothek, DaF-Bibliothek, Lesen und üben
- Zusätzliche leichtere Grammatikbücher: Grammatik Aktiv A1-B1, Grammatik aktiv B2-C1, DUDEN Lern- und Übungsgrammatik DaF
- Wortschatzbücher: DUDEN Wortschatztrainer DaFLextra Übungsbuch Grundwortschatz
- Das hervorragende Buch von DUDEN zur Rechtschreibung ist mit seinen schlauen Übungen zu einem unserer Lieblinge geworden DUDEN Rechtschreibtrainer DaF.

Zusammenfassend muss man sagen, dass die richtige Auswahl der Werkzeuge und Hilfsmittel für die Arbeit sehr wichtig ist und teilweise auch der Schlüssel zum Erfolg sein kann. Es wäre besser, wenn man sich nicht einfach zufriedenstellt und es sich mit einer Lehrwerksreihe für Jahre „bequem macht“, sondern regelmäßig nach etwas Neuem sucht. Das Mindeste, was man tun kann, ist, sich über die Neuerscheinungen zu informieren. Es empfiehlt sich einen Blick in die neuen Bücher zu werfen und sie durchzublättern, auch wenn man sie erstmal nicht kauft. Wenn man auf dem laufenden Stand bleibt, wird man besser in seiner Arbeit, da man auch versucht den Unterricht aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, jedes Mal, wenn man eine Änderung vornimmt.

 

 

Immer mehr, immer besser!

auch interessant

a18
Das Leben A1: Kurs- und Übungsbuch
Das Leben
ISBN:978-3-06-122089-1
30,51 €
9783061204822_COVER2D_4C
Panorama A1: Kursbuch
Panorama
ISBN:978-3-06-120482-2
17,91 €
9783061207656_cover2d_4c
Pluspunkt Deutsch LiD B1: Kursbuch mit Video-DVD
Pluspunkt Deutsch - Leben in Deutschland
ISBN:978-3-06-120765-6
18,81 €
9783061208837_cover2d_4c
Weitblick B1+: Kurs- und Übungsbuch
Weitblick (B1+, B2)
ISBN:978-3-06-120883-7
23,31 €

Ihr Konto als „LehrerIn“ wird innerhalb eines Tages aktiviert, nachdem Ihre Daten in unserer Kundenliste überprüft sind. Wenn Sie uns nicht schon Ihre Lehrerlaubnis oder Ihr Germanistikdiplom zugeschickt haben, laden Sie es hier hoch oder schicken Sie es an info@praxis.gr.

Die Aktivierung des Kontos „Fremdsprachenschule“ findet innerhalb eines Tages statt, nachdem Ihre Daten in unserer Kundenliste überprüft sind.